Türkei Reiseberater

Der Experte für Reisen in die Türkei, Kreuzfahrten und vieles mehr

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 3)

Neue Kreuzfahrtschiffe 2021 /2022

Kreuzfahr-Touristen hatten es in den letzten Monaten nicht einfach. Immer wieder mussten Reisen abgesagt oder verschoben werden, die Vielfalt an Zielen ist arg geschrumpft. Doch viele Schiffe fahren wieder. Jetzt gibt es wieder konkrete Pläne zu den geplanten Neubauten.

Ab dem 22. Dezember bricht die AIDA Cosma nach derzeitigen Plänen von Hamburg nach Gran Canaria auf. Auf siebentägigen Kreuzfahrten fährt der Neubau mit 2732 Kabinen dann rund um die Kanaren – vom 5. Januar bis 9. April 2022. Die „Aida Cosma“ ist ein Schwesterschiff der „Aida Nova“ und wird somit ebenfalls mit dem Flüssiggas (LNG) angetrieben. An Bord gibt es 17 Restaurants und 23 Bars.



Bei TUI Cruises steht für 2022 kein Neubau an. Die „Mein Schiff 7soll 2023 folgen. Für 2024 und 2026 sind weitere LNG-Schiffe geplant. Hapag-Lloyd Cruises (Tochter von TUI Cruises)hat vorerst keinen Neubau geplant.



Norwegian Cruise Line stellt die „Norwegian Prima“ in Dienst. Das neue Kreuzfahrtschiff wird bei einer Länge von 295 Metern Platz für 3215 Gäste bieten. Ab dem Sommer 2022 soll die „Norwegian Prima“ Nordeuropa anlaufen.



MSC Cruises will im kommenden Jahr ihr erstes Schiff mit LNG-Antrieb in Dienst stellen – die „MSC World Europa“. Platz bietet der 333 Meter lange Neubau mit 22 Decks für bis zu 6334 Passagiere. Die Auslieferung ist für Dezember 2022 geplant. Die erste Saison verbringt das Schiff im Heimathafen Dubai. Ende März 2023 nimmt die „MSC World Europa“ Kurs auf das westliche Mittelmeer, wo Sieben-Nächte-Kreuzfahrten im Programm stehen.

Auch einige andere Reedereien, wie die Holland-America Line (Rotterdam), Silversea Cruises (Silver Dawn), Seabourn Cruise Line (Seabourn Venture), Celebrity Cruises (Celebrity Beyond), Princess Cruises (Discovery Princess), Carnival Cruise Line (Carnival Celebration), P&O Cruises (Arvia), Disney Cruise Line (Disney Wish), Royal Caribbean International (Icon of the Seas) planen für 2022 interessante Neubauten.


Türkeiurlaub im Herbst 2021

Urlaub in der Türkei ist jetzt trotz Corona möglich. Dier Türkei wird weiterhin als Hochrisikogebiet eingestuft Deshalb müssen derzeit Ungeimpfte und Nicht-Genesene nach der Rückkehr in Quarantäne.

Das Auswärtige Amt in Deutschland rät von nicht notwenigen Reisen in die Türkei ab. Die Türkei selbst erlaubt die Einreise für Menschen aus Deutschland und den meisten anderen Ländern. 

Wer aus der Türkei aus- und nach Deutschland einreist, muss dazu folgende Regeln beachten. Die Türkei gilt als Hochrisikogebiet. Dadurch ergeben sich folgende Regeln für die Rückkehr:

  • Einreiseanmeldung: Vor der Einreise muss die digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt werden. Dabei kann auch der Nachweis über einen negativen Corona-Test, eine Impfung oder eine Genesung hochgeladen werden.
  • Quarantänepflicht: Reiserückkehrende aus Hochrisikogebieten, die keine vollständige Impfung oder überstandene Corona-Infektion nachweisen können, müssen bei der Rückkehr nach Deutschland für zehn Tage in Quarantäne. Ab Tag fünf ist ein Freitesten möglich. Wichtig: Die Quarantänepflicht gilt auch für Kinder! Bei unter Zwölfjährigen endet die Quarantäne jedoch automatisch nach fünf Tagen, sie benötigen keinen Corona-Test. 
  • ​Nachweispflicht: Bei der Einreise muss der Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Genesung oder einen aktuellen negativen Corona-Test vorliegen. Möglich ist ein maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Test oder ein maximal 48 Stunden alter negativer Antigen-Schnelltest. Die Nachweispflicht gilt für Kinder ab zwölf Jahren.



Kreuzfahrten 2021

Kreuzfahrten im Mittelmeer oder in der Nordsee sind wieder möglich. Auch fahren wieder mehr Schiffe von deutschen Häfen ab. 

Die Kreuzfahrten finden nur eingeschränkt und mit stark reduzierter Gästezahl statt. Kreuzfahrtschiffe dürfen Griechenland und Spanien unter bestimmten Bedingungen wieder anlaufen. Es fahren Schiffe der Reedereien AIDA, TUI Cruises und MSC. Die Reedereien weisen ihre Gäste allerdings darauf hin, dass sich durch die veränderte Risikobewertung zusätzliche Anforderungen für die Rückreise ergeben können.

Viele Reedereien hatten sich zuletzt dazu entschieden, nur noch geimpfte Personen an Bord ihrer Schiffe zu lassen. So hat TUI Cruises gerade entschieden, Nun folgen weitere Maßnahmen, die auch geimpfte Personen während der Kreuzfahrt betreffen. 

Wer eine Kreuzfahrt erwägt, muss sich im Klaren sein: Start der Reise und Routenverlauf sind von der aktuellen Entwicklung abhängig. Die Lage kann sich innerhalb weniger Tage ändern. Ein Beispiel: Norwegen-Trips werden seit der Aufhebung der Reiseeinschränkungen Anfang Juli wieder angeboten. Nicht ausgeschlossen ist, dass bestimmte Häfen entlang der Reise nicht angesteuert werden können. Ausfälle sind auch möglich, weil beispielsweise im Mittelmeer bislang die Häfen verschiedener Länder nicht miteinander kombiniert werden können.



FTI startet am 1.Juli 2020 wieder mit Pauschalreisen in die Türkei

Die FTI Group startet am 1.Juli 2020 für Schweizer Gäste mit Pauschalreisen an die Riviera- und Ägäisküste. Airlines, Flughäfen, Transportdienstleister, Hotels und Restaurants sind mit umfassenden Hygienemaßnahmen bestens vorbereitet.

Türkeireisen sind bald wieder möglich

Wann kann ich wieder in die Türkei reisen? Ist die Türkei sicher?

Viele Fragen rund um die Reisemöglichkeiten in die Türkei stellen sich jetzt nach der Lockerung der internationalen Vorgeben.Die Türkei ist zu 100 % vorbereitet und es steht den Pauschalreisen nichts mehr im Wege. Es wird fest davon ausgegangen, dass 2020 noch Pauschaltouristen aus Deutschland empfangen werden.

Ab 01.07. stellt die türkische Regierung an verschiedenen türkischen Flughafen Corona-Tests zur Verfügung, welche vor Abflug durchgeführt werden können. Diese sind in Deutschland anerkannt und machen bei negativem Ergebnis eine eventuelle Quarantäne nach Rückkehr in Deutschland unnötig. Die Kosten werden selbst getragen, sind mit ca. 15 Euro jedoch sehr erschwinglich.

So haben beispielsweise, wie viele andere, die Barut Hotels umfangreiche Massnahmen zum Schutz der Gäste vorgenommen. Hier sind die genauen Massnahmen beschrieben.

Etwa 550 Hotels in der Türkei haben bereits ein vom deutschen TÜV bestätigtes Zertifikat beantragt und auch teilweise schon erhalten.



Türkei-Urlaub 2020 wieder stark nachgefragt

Die deutschen Reiseveranstalter sind mit guten Buchungszuwächsen in den Sommer 2020 gestartet.

FTI wird seine Marktführerschaft weiter ausbauen. „Wir liegen sehr gut im Rennen“, sagt Produktchef Hicabi Ayhan und verweist auf ein zweistelliges Plus, das bis Anfang Februar für 2020 eingebucht war.

Richtig gut läuft es auch bei Bentour Reisen. Der Januar lief laut Geschäftsführer Deniz Ugur „bombastisch“, der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr liegt nach seiner Aussage bei aktuell 50 Prozent.

Mit einem deutlichen Plus rechnet auch der Aschaffenburger Anbieter Vtours. Ergänzend zum Ausbau der „eigenen Kontingente auf Nonstop-Flügen nach Antalya“ habe man vor allem für die nachfragestarke Nachsaison „viele zusätzliche, exklusive Kontingente gesichert“, berichtet Sabine Jordan-Glaab, Leiterin für Marketing und Vertrieb.

Keine Frage, dass auch TUI deutlich zulegen will: Der Veranstalter hat für den Sommer so aggressiv eingekauft wie noch nie. Ergebnis ist das laut Produktchefin Doreen Schwebe „größte Türkei-Portfolio aller Zeiten“. Buchbar seien über 2.500 Hotels, davon rund 1.000 an der türkischen Riviera, 750 an der Ägäis und 850 in Istanbul.

 



Quelle: Touristik Aktuell

Kreuzfahrer entdecken die Türkei neu!

Reedereien kehren im Sommer in die Türkei zurück
«Türkei? Lieber nicht!»: Bei vielen deutschen Urlaubern war die Türkei lange abgeschrieben. Die meisten Kreuzfahrtschiffe fuhren die Türkei nicht mehr an. Doch jetzt wagen sich die Reedereien langsam zurück.

Bei Aida Cruises ist es im Sommer 2021 soweit: Dann fährt die «Aida Cara» auf siebentägigen Reisen unter anderem Istanbul an. Das Schiff bleibt eine Nacht in der Metropole vor Anker. Die Türkei werde wieder verstärkt von Urlaubern nachgefragt, heißt es bei Aida.



Tui Cruises lief 2019 nach eigenen Angaben nur ein einziges Mal Bodrum an. Im kommenden Sommer aber wird die «Mein Schiff Herz» in der Stadt regelmäßig festmachen, wie die Reederei mitteilt. Istanbul steht allerdings erst 2021 wieder im Programm.



MSC Cruises wird im Sommer 2021 wieder die Türkei ansteuern. Die «MSC Fantasia» werde von März bis Oktober auf Neun-Nächte-Fahrten im östlichen Mittelmeer unter anderem Istanbul und den Badeort Kusadasi an der Ägäisküste anlaufen, teilte die Reederei mit.



Costa steuert die Türkei im Winter 2020/21 wieder an: Dann wird die «Costa Fortuna» auf 14-tägigen Kreuzfahrten unter anderem Istanbul, Izmir und Kusadasi anlaufen. Im Winter 2021/22 werden diese Reisen von der «Costa Diadema» übernommen, kündigte die Reederei an.

Quelle:Reise-Preise.de

Resümé meiner Kreuzfahrten

Nach 11 Kreuzfahrten möchte ich einmal ganz kurz ein kurzes Resümè ziehen und meine bisherigen Erfahrungen zusammenfassen.

Über AIDA, TUI Cruises, NCL und Costa kann ich hier berichten.

Die erste Kreuzfahrt habe ich 2012 mit AIDA Cruises unternommen.



Das war auf der AIDAbella.

Die 10 tägige Route im Mittelmeer war sehr schön. Auf der AIDAbella war es sehr voll und nach meinem Ermessen sehr „unruhig“. Zum Frühstück ging es gerade so, dass wir einen Platz fanden. Zum Abendessen haben wir nur einmal einen Platz in einem der beiden Hauptrestaurants gefunden und sind dann immer in das italienische Restaurant ausgewichen. Dort war es wohl für viele Gäste nicht gemütlich genug und wir haben freie Plätze gefunden. Die immer sehr vollen Restaurants sind das Ergebnis der während des Essens inkludierten Getränke. Die Gäste sind einfach bis zur Schließung der Restaurants an ihrem Platz sitzen geblieben…. Nach dieser Reise hatten wir erst einmal genug von Kreuzfahrten.

Im September 2015 haben wir dann zum ersten Mal ein Schiff von TUI Cruises für eine erneute Kreuzfahrt ausgesucht. Es war die „alte“ Mein Schiff 2, die jetzt unter dem Namen Mein Schiff Herz fährt. Wir hatten immer noch die nicht so guten Erfahrungen mit der AIDA Kreuzfahrt im Hinterkopf und waren vom Konzept und der ganzen Atmosphäre auf Mein Schiff 2 so begeistert, dass bis heute 7 weitere Kreuzfahrten mit der Mein Schiff Flotte unternommen haben. Besonders die Bedienrestaurants haben uns mit Qualität und Service überzeugt. Nicht zuletzt ist das AI Angebot auf dem Schiff hat für eine entspannte Atmosphäre gesorgt.



Im August 2018 haben wir eine Kurzreise mit der Reederei NCL gemacht. Es war die Norwegian Jade. Das Konzept ist ähnlich wie bei TU Cruises, all inclusive. Das Essen in den Restaurants und die Getränke in den Bars waren ein klein wenig besser als bei TUI Cruises. Das internationale Publikum an Bord war sehr angenehm.

Dann kam im Sommer 2019 die große Überraschung bei einer Kreuzfahrt mit unserem Enkelsohn mit Costa. Es ging mit der Costa Favolosa in Richtung Norwegen. Im Vorfeld haben wir einige negative Berichte über Costa gelesen und waren sehr überrascht, das alles ganz anders empfanden. Vom schnellen CheckIn, bis zum sehr guten Service in den Restaurants war (fast) alles perfekt. Einzig bei Frühstück war es immer sehr voll. Es wollen ja immer alle Gäste früh von Bord und so gingen fast alle zur selben Zeit zum Frühstück. Costa ist auf jeden Fall eine sehr gute Wahl gewesen.

 

Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2020

Im nächsten Jahr werden wieder viele neue Kreuzfahrtschiffe in Dienst gestellt. Die beiden größten deutschen Reedereien Tui Cruises und  AIDA Cruises haben für 2020 keine neuen Kreuzfahrtschiffe geplant.





Hier eine kleine Auswahl der neuen Kreuzfahrtschiffe.

MSC wird die „MSC Virtuosa“ in Dienst stellen. Das ist das 4. Kreuzfahrtschiff der Meraviglia-Klasse.

Die „Mardi Gras“ der Carnival Cruise Linewird mit 5200 Passagieren das größte Schiff der Flotte von Carnival Cruise Line sein. Als erstes US-Kreuzfahrtschiff wird es komplett mit Flüssiggas angetrieben. An Bord gibt es sogar eine Achterbahn.

In der Papenburger Meyer Werft wird derzeit das 27. Kreuzfahrtschiff der Royal-Caribbean-Flotte, die Odyssey of the Sea gebaut. Es soll Platz für mehr als 4000 Passagiere haben.

Hurtigruten stellt die Fridtjof Nansen in Dienst. Der Neubau über einen Hybridantrieb mit Akkupacks.

Die Reederei Nicko geht mit ihrem 2.Expeditionsschiff an den Start. 200 Passagiere sollen auf der „World Voyager“ Platz finden.

Das zweite Kreuzfahrtschiff von Costa, die Costa Firenze für den chinesischen Markt wird auch einen Monat im Mittelmeer unterwegs sein. Nach der Indienststellung der „Costa Firenze“ Anfang Oktober 2020 wird der maximal 5200 Passagiere fassende Neubau fünf Seereisen von Triest und Savona aus unternehmen.  In Asien wird das Schiff dann mit chinesischen Gästen an Bord unterwegs sein.

Das fünfte Kreuzfahrtschiff der sogenannten Royal-Klasse von Princess Cruises wird „Enchanted Princess“ heißen. Der Neubau mit Platz für 3660 Passagiere soll im Juni 2020 in Dienst gestellt werden.

Die „Celebrity Apex“ ist ein Schwesterschiff der „Celebrity Edge“. Das Schiff für 2910 Passagiere bei Doppelbelegung wird ab April 2020 zunächst im Mittelmeer und dann ab Herbst ab Fort Lauderdale in der Karibik kreuzen.

 

Galata Brücke und Hagia Sophia

Türkeiurlaub wird stark nachgefragt

Deutsche Touristen erobern die Türkei zurück. Die türkische Tourismusindustrie hat sich von der schwersten Krise ihrer noch jungen Geschichte erholt.  Im Jahr 2018 kamen mehr als 37,5 Millionen Gäste und das Land und in diesem Jahr könnte eine neue Bestmarke erreicht werden. Die Türkei lockt weiterhin mit einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Zu dem Rekord trugen auch die Deutschen bei, die das Land zuletzt gemieden hatten. Die Zahl der deutschen Urlauber stieg in den ersten elf Monaten 2018 um fast 26 Prozent auf 4,33 Millionen. In diesem Jahr, so schätzen Touristik, könnten mehr als 5,6 Millionen Deutsche Touristen in die Türkei reisen.

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén