Das erste Mal Türkei. Viele Urlauber fragen immer wieder wohin soll ich fahren, wenn ich das erste Mal in der Türkei Urlaub machen möchte. Je nachdem wer und wo gefragt wird, gibt es viele Antworten und „todsichere Tipps“. Ist diese Antwort dann wirklich so genial? Passt dort wirklich alles so wie ich es mir vorstelle? Oft sind es die persönlichen Eindrücke der Urlauber, die diese Reisetipps begründen. Ich möchte hier auch einige ganz persönliche Tipps geben, die sollen dem Leser helfen seine erste Reise in die Türkei gut zu planen.

Die Urlaubsregionen


In der Türkei gibt es verschiedene gut ausgebaute Urlaubsregionen:

  • die türkische Riviera als bekannteste und am meisten frequentierte Region rund um Antalya
  • die lykische Küste mit den Orten wie Dalaman, Fethiye, Marmaris
  • die Gegend um Izmir im Nordwesten der Ägäis
  • die südliche Ägäis mit Bodrum
  • und natürlich die Metropole Istanbul

Booking.com

Die Riviera

Die Türkische Riviera ist geprägt durch das gewaltige Taurusgebirge. Bis 3.000 m hoch recken sich die Berge und bieten eine natürlichen Windschutz vor den Nordwinden. Dadurch verlängern sich die warmen Sommer und der Winter ist sehr mild.

Antalya

Antalya ist das Zentrum der Riviera. In östlicher Richtung erstrecken sich die Urlaubsorte von Lara bis nach Alanya. Kurz hinter dem Flughafen Antalya ist vor kurzem ein neues Urlaubsgebiet entstanden. Antalya-Lara bietet einen hellen, feinen Sandstrand mit klarem Meer. Hier finden sich fast ausschließlich Fünf-Sterne-Luxushotels mit beeindruckenden Außenanlagen und wunderschöner Architektur. Hier liegt auch der gleichnamige High-Society-Stadtteil, in dem das junge Urlaubsgebiet mit großem Entwicklungs-potenzial entstand. Alle Vorteile des nahen Zentrums in Reichweite, bietet Lara etwas abseits davon das ganz Besondere. Das Urlaubsgebiet ist in ca. 15 Minuten vom Flughafen Antalya erreichbar. Gleich im Anschluss liegt Kundu, hier sind Themenhotels gebaut worden. Der Topkapi Palast, der Kreml, Venezia, der Istanbul Palast bis zum Mardan Palace. Die Hotels sind sehr groß und fast alle im 5* Bereich und es werden weitere gebaut.

Mehr über Antalya erfahren

Antalya Lara

Antalya Lara

Belek

Dann folgt das Gebiet um Belek, das inmitten eines Naturschutzgebietes mit Pinien- und Eukalyptuswäldern und direkt an einem kilometerlangen, leicht abfallenden und grobkörnigen Sandstrand liegt. Hier findet man seltene Tier- und Pflanzenarten ebenso wie sechs erstklassige Golfanlagen mit internationalen Standards, beste Tennisanlagen sowie Hotels mit Wellness- und Talasso-Center. Zudem werden verschiedene Arten von Wassersport geboten. Belek ist der perfekte Urlaubsort für Familien mit Kindern. Im Winter ist Belek ein beliebtes Trainings-lager europäischer Fußballmannschaften und Schauplatz des Antalya Turniers zwischen deutschen und türkischen Clubs. Belek ist ein fast ausschließlich vom Tourismus lebendes Urlaubszentrum etwas 30 km östlich von Antalya – doch diese nüchterne Beschreibung wird Belek auf keinen Fall gerecht. Denn Belek bietet nicht nur sage und schreibe fast 50 luxuriöse Fünfsternehotels, sondern ist auch das bisher einzige Golfzentrum der Türkei.

Mehr über Belek erfahren

Entlang der Küste und kleinerer „Vororte“ erreicht man Side.

Belek

Side

Der Bereich Side umfasst einen Küstenabschnitt von ca. 80 km, hier sind Hotels unterschiedlichster Qualität und Ausrichtung zu finden. Flache Sandstrände machen nicht nur Spiel und Spaß in und am Meer zum Vergnügen, sondern sind vor allen Dingen auch für Familien mit Kindern geeignet, die ihre Kleinen hier ohne Bedenken im Wasser spielen und schwimmen lassen können. Dieser Bereich wird besonders von Deutschen Urlaubern bevorzugt.

Mehr über Side erfahren
Ganz im Osten der Riviera liegt Alanya, ca. 140 km vom Flughafen Antalya entfernt. Als einer der beliebtesten Ferienorte der Türkei, glänzt Alanya mit kindergerechten, flachen Sandstränden, dem wunderbaren Burgberg mit seinen interessanten Ruinen aus byzantinischer und seldschukischer Zeit – und nicht zuletzt durch eine heißes Nachtleben in Bars und Diskotheken.Weit streckt sich der imposante Burgberg von Alanya in das Meer hinein und dokumentiert mit seinen Festungsanlagen Herrschaftsanspruch über Land und Wellen: In der Antike Seeräuberstützpunkt, war die Stadt in seldschukischer Zeit vorgeschobener Flottenstützpunkt gegenüber dem von Kreuzrittern dominierten Zypern. Neben den weitläufigen, zinnenbewehrten Mauern der Zitadelle, die neben Karawanserai, Bad und Moschee auch einen gedeckten Basar in sich bargen, zeugen der imposante Rote Turm und die am östlichen Hafen gelegene Werft von der Bedeutung, die die damals Alaiye genannte Stadt für die türkische Dynastie besaß. Fast 2000 deutsche Rentner haben sich hier bereits Eigenheime gekauft und bilden im Winter die größte zusammenhängende deutsche Kolonie in der Türkei.
Westlich von Antalya liegt das Urlaubsgebiet Kemer. Das ist eine grobe Bezeichnung für verschiedene kleine Orte in der Region rund um den Urlaubsort Kemer.

Kemer

Vom Flughafen Antalya fährt man durch die Stadt Antalya, entlang am Konyaalti Strand. Hier befinden sich einige Hotels und Pensionen. Nach einer Weile erreicht man den Ort Beldibi. Beldibi ist ein kleiner Touristenort zwischen Antalya und Kemer. Der Strand in Beldibi besteht aus Sand/Kies. Das hat aber den Vorteil, dass das Wasser hier glasklar und sauber ist! Gut geeignet für Urlauber mit oder ohne Kinder. Entfernung vom Flughafen ca. 40 km, Transferzeit ca. 45 Minuten. Neben dem tollen Meer am Kieselstrand, der zwar weniger angenehm als ein Sandstrand sein mag, dafür aber für ein wunderbar klares Wasser sorgt, ist die Umgebung Beldibis ein Traum: Dichte Kiefernwälder, die sich die steilen Hänge der imposanten Gipfel des Taurus-Gebirges bis hinunter ans Meer erstrecken, sorgen mit den kleinen Wolken an den Häuptern der Berge hier stehts für eine tolle Atmosphäre. Gleich danach folgt das kleine Dorf Göynük. Zwischen Antalya und Kemer an der Uferstraße D-400 gelegen, ist von ehemals ca. 800 Einwohnern nach der Erhebung zur Stadt im Jahre 1989 heute auf knapp unter 12.000 Einwohner angewachsen und hat damit den Charakter des ehemaligen Dorfes gänzlich verloren. jetzt erreicht man Camyuva. Die Atmosphäre Çamyuvas bestimmten die ausgedehnten Kiefernwälder, aber auch die Berge, die am nahegelegenen Tahtalı Dağ eine Höhe von mehr als 2.000 Metern erreichen können.

Blick zum Tahtali

Blick zum Tahtali

So kann man in Çamyuva auch in manchen Jahren im Juni an den Sandstränden baden, zur Abwechslung aber auch den Schnee auf dem Tahtalı Dağ genießen, dessen Gipfel durch eine Seilbahn erschlossen ist. Als Ausflugsziele bieten sich die nahegelegenen Buchten Olympos und Phaselis an, Shoppingmöglichkeiten gibt es auch in Çamyuva reichlich. Die Kreisstadt Kemer mit ihren weiteren Angeboten liegt lediglich 8 km entfernt. Der Tourismus ist heute die wichtigste Einkommensquelle für die Bewohner dieser Stadt. Das Stadtzentrum zeigt ein sehr gepflegtes und eher europäisches Bild und ist von Touristen gern und oft besucht. Neben vielen Geschäften gibt es eine Vielzahl von guten Restaurants, Bars und, mittlerweile berühmten Diskotheken. So ist das heutige Fremdenverkehrszentrum Kemer durch seine Lage als Ausgangspunkt für die Touristen besonders interessant, die den Besuch von berühmten Sehenswürdigkeiten wie die Sankt Nikolaus-Kirche in Myra, Phaselis, Olympos oder aber auch die versunkene Stadt Kekova besuchen wollen. Kiris, Tekirova,, Cirali, Olympos.

Nikolaus Statue in Demre

Nikolaus Statue in Demre

Diese Orte sind kleine Badeorte, mit vielen Hotels, meist direkt am Kiesstrand. Das Wasser ist von ausgezeichneter Badequalität und durch den Kiesstrand sehr klar. Die Hotels haben teilweise am Strand Sand aufgeschüttet und Holzstege verlegt.
Diese Region besticht durch das tolle Hinterland. Überragt vom höchsten Berg, dem Tahtali 2365 m hoch liegt majestätisch das Taurusgebirge direkt vor der Tür. Die Riviera ist für einen ersten Türkeiurlaub bestens geeignet. Hier gibt es das größte Angebot an Hotels jeder Preisklasse.

Mehr über Kemer erfahren!
Mein Tipp für einen ersten Urlaub ist Belek, gute Hotels 4-5* Häuser mit allem erdenklichen Komfort direkt am Strand. Belek ist in ca. 30 min vom Flughafen erreichbar und besonders für Familien mit kleinen Kindern geeignet.

Die türkische Ägäis

Azurblaues Meer, malerische Buchten und lebhafte Ferienorte: Willkommen an der Türkischen Ägäis
Die Türkische Ägäis lädt mit einer einzigartigen Landschaft zum Urlauben ein. Die lykische Küste erwartet Sie mit kristallklaren Wasser zu einem entspannten Strandurlaub. Die Türkische Ägäis erstreckt sich vom reizvollen Städtchen Cesme über das lebhafte Kusadasi bis in den Süden nach Fethiye mit seiner wunderschönen Altstadt, Marmaris mit seiner großartigen Welt aus Bergen, Ölü Deniz inmitten eines Naturschutzgebietes, Sarigerme mit seinem feinsandigen Strand bis hin ins gemütliche Turunc. Nicht zu vergessen ist die aufstrebende Halbinsel Bodrum, die immer mehr Urlauber in ihren Bann zieht.
Viele schöne Urlaubsorte bieten entlang der Küste einen einzigartigen Einblick in diese tolle Landschaft.
Malerische Buchten, traumhafte Strände und viel Kultur wechseln einandere ab und bieten jedem Gast eine Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten.

Efes

Efes

Ägäis bei Fethiye

Ägäis bei Fethiye

Mehr über die türkische Ägäis erfahren

Istanbul… hier kommt man ins Schwärmen.
Die türkische Metropole liegt mit ihren rund 18 Millionen Einwohnern sowohl auf der asiatischen als auch auf der europäischen Seite beider Kontinente. Istanbul, in der Antike Konstantinopel genannt, kann auf eine dreitausendjährige Historie zurückblicken und ist eine der ältesten noch bestehenden Städte der Welt. Viele in osmanischem Baustil errichteten Gebäude erinnern noch an diese lange Geschichte.
DSCN7144

Bosporus

Bosporus

Blick über das Goldene Horn

Blick über das Goldene Horn

Galata Brücke

Galata Brücke

Istanbul

Istanbul

Mehr über Istanbul erfahren